Trockentauchen

Trockentauchanzüge - Trocken, Warm und Sicher im kalten Wasser

Beim Tauchen in extrem kaltem Wasser, sei es beim Eistauchen oder Tieftauchen, ist spezielle Ausrüstung lebensnotwendig. Trockentauchanzüge, auch liebevoll "Trockis" genannt, sind speziell dafür konzipiert, selbst den härtesten Bedingungen zu trotzen. Sie sind nicht einfach nur Tauchanzüge; sie sind Deine persönliche Rüstung gegen die Kälte.

Passgenau und Trocken - Trockentauchanzüge halten dich beim Tauchen trocken und warm

Anders als Nass- oder Halbtrockenanzüge zeichnen sich Trockis durch eine absolute Dichtigkeit aus. Dank enganliegender und präzise abdichtender Manschetten an Hals und Arme bleibt das Innere des Trockentauchanzuges komplett trocken. Du hast die Freiheit, darunter wärmende Kleidung oder spezialisierte Unterzieher zu tragen, ohne ein einziges Tröpfchen Wasser an die Haut zu lassen.

Trockentauchanzüge und passende Trockentauchanzug Unterzieher

Es mag überraschend klingen, aber ein Trockentauchanzug – Dein Trocki – hat selbst keine Wärmekategorie. Der Clou der Wärmeisolierung liegt nämlich in der jeweiligen Unterschicht, die je nach Bedingungen variabel ist. So bleibt Dein Tauchgang flexibel anpassbar, und Du bist stets optimal gegen Kälte geschützt, je nach dem, für welchen Unterzieher du dich entscheidest. Auch ganz normale, warme Kleidung ist okay als Unterschicht im Trocki, so lange sie ordentlich warm hält und bequem sitzt ohne Druckstellen zu verursachen.

Trockentauchanzüge mit Boots oder Socken

Trockentauchanzüge sind ausgestattet mit fest angebrachten Boots oder Socken . Während Boots für festen Stand und direkten Schutz sorgen, bieten Socken in Verbindung mit Neoprenfüßlingen eine flexible Lösung für Deine Füße. Hier gilt es, die passende Kombination für den individuellen Komfort zu finden.

Falls du dich für Boots entscheidest, muss du daran denken, diese groß genug zu wählen um darin noch Platz für dicke Socken zu lassen, damit deine Füße nicht frieren.

Wenn du dich für Socken entscheidest, wirst du ein zusätzliches Paar Boots für Trockentauchanzüge brauchen, die groß genug sind, um über die Neoprenfüßlinge des Trockis getragen zu werden, und eventuell auch noch über ein paar warme Socken die du noch unter den Füßlingen, im Anzug tragen kannst.

Das Material entscheidet: Neopren Trocki oder Trilaminat Trockentauchanzug

Du hast die Wahl zwischen zwei Hauptmaterialien: Neopren und Trilaminat. Neopren bietet Dir eine grundlegende Kälteisolierung und erfordert weniger dicke Unterzieher. Trilaminat dagegen ist ein dünnes, aber überaus strapazierfähiges Material. Es hat keinen Eigenkälteschutz, also plant man hier mehr Raum für einen dicken Unterzieher ein.

Größe und Passform: Den richtigen Trocki finden

Die Größe Deines Trockentauchanzuges ist essentiell. Er sollte genügend Platz bieten, um passende Unterzieher und Socken darunter zu tragen. Es empfiehlt sich, genau zu messen und auf den nötigen Raum für die wärmenden Schichten zu achten.

Sicherheit im Trocki - Trockentauch Kurs für den gekonnten Umgang mit dem Trockentauchanzug

Das Tauchen mit einem Trockentauchanzug erfordert spezielles Wissen und Praxis. Nicht zuletzt, weil Du beim Tauchen mit dem Trocki anders tarieren musst, was ohne Übung risikobehaftet sein kann. Eine spezielle Ausbildung ist hierfür unerlässlich – für Deine Sicherheit und ein rundum gelungenes Taucherlebnis.

Mit diesen Informationen kannst Du nun gezielt die perfekte Wahl für Dein nächstes Tauchabenteuer in kälteren Gewässern treffen. Stöbere durch unser Sortiment an Trockentauchanzügen und finde den idealen Begleiter, um selbst unter Eis sicher und warm zu bleiben. Eintauchen in die Welt des Tauchens bedeutet, bereit zu sein – mit einem Trocki ist man für die Kälte mehr als nur gerüstet.


ganze Beschreibung lesen


Artikel 1 - 14 von 14

Trockentauchanzüge - Trocken, Warm und Sicher im kalten Wasser

Beim Tauchen in extrem kaltem Wasser, sei es beim Eistauchen oder Tieftauchen, ist spezielle Ausrüstung lebensnotwendig. Trockentauchanzüge, auch liebevoll "Trockis" genannt, sind speziell dafür konzipiert, selbst den härtesten Bedingungen zu trotzen. Sie sind nicht einfach nur Tauchanzüge; sie sind Deine persönliche Rüstung gegen die Kälte.

Passgenau und Trocken - Trockentauchanzüge halten dich beim Tauchen trocken und warm

Anders als Nass- oder Halbtrockenanzüge zeichnen sich Trockis durch eine absolute Dichtigkeit aus. Dank enganliegender und präzise abdichtender Manschetten an Hals und Arme bleibt das Innere des Trockentauchanzuges komplett trocken. Du hast die Freiheit, darunter wärmende Kleidung oder spezialisierte Unterzieher zu tragen, ohne ein einziges Tröpfchen Wasser an die Haut zu lassen.

Trockentauchanzüge und passende Trockentauchanzug Unterzieher

Es mag überraschend klingen, aber ein Trockentauchanzug – Dein Trocki – hat selbst keine Wärmekategorie. Der Clou der Wärmeisolierung liegt nämlich in der jeweiligen Unterschicht, die je nach Bedingungen variabel ist. So bleibt Dein Tauchgang flexibel anpassbar, und Du bist stets optimal gegen Kälte geschützt, je nach dem, für welchen Unterzieher du dich entscheidest. Auch ganz normale, warme Kleidung ist okay als Unterschicht im Trocki, so lange sie ordentlich warm hält und bequem sitzt ohne Druckstellen zu verursachen.

Trockentauchanzüge mit Boots oder Socken

Trockentauchanzüge sind ausgestattet mit fest angebrachten Boots oder Socken . Während Boots für festen Stand und direkten Schutz sorgen, bieten Socken in Verbindung mit Neoprenfüßlingen eine flexible Lösung für Deine Füße. Hier gilt es, die passende Kombination für den individuellen Komfort zu finden.

Falls du dich für Boots entscheidest, muss du daran denken, diese groß genug zu wählen um darin noch Platz für dicke Socken zu lassen, damit deine Füße nicht frieren.

Wenn du dich für Socken entscheidest, wirst du ein zusätzliches Paar Boots für Trockentauchanzüge brauchen, die groß genug sind, um über die Neoprenfüßlinge des Trockis getragen zu werden, und eventuell auch noch über ein paar warme Socken die du noch unter den Füßlingen, im Anzug tragen kannst.

Das Material entscheidet: Neopren Trocki oder Trilaminat Trockentauchanzug

Du hast die Wahl zwischen zwei Hauptmaterialien: Neopren und Trilaminat. Neopren bietet Dir eine grundlegende Kälteisolierung und erfordert weniger dicke Unterzieher. Trilaminat dagegen ist ein dünnes, aber überaus strapazierfähiges Material. Es hat keinen Eigenkälteschutz, also plant man hier mehr Raum für einen dicken Unterzieher ein.

Größe und Passform: Den richtigen Trocki finden

Die Größe Deines Trockentauchanzuges ist essentiell. Er sollte genügend Platz bieten, um passende Unterzieher und Socken darunter zu tragen. Es empfiehlt sich, genau zu messen und auf den nötigen Raum für die wärmenden Schichten zu achten.

Sicherheit im Trocki - Trockentauch Kurs für den gekonnten Umgang mit dem Trockentauchanzug

Das Tauchen mit einem Trockentauchanzug erfordert spezielles Wissen und Praxis. Nicht zuletzt, weil Du beim Tauchen mit dem Trocki anders tarieren musst, was ohne Übung risikobehaftet sein kann. Eine spezielle Ausbildung ist hierfür unerlässlich – für Deine Sicherheit und ein rundum gelungenes Taucherlebnis.

Mit diesen Informationen kannst Du nun gezielt die perfekte Wahl für Dein nächstes Tauchabenteuer in kälteren Gewässern treffen. Stöbere durch unser Sortiment an Trockentauchanzügen und finde den idealen Begleiter, um selbst unter Eis sicher und warm zu bleiben. Eintauchen in die Welt des Tauchens bedeutet, bereit zu sein – mit einem Trocki ist man für die Kälte mehr als nur gerüstet.