Wie probiert man einen Tauchanzug an? Tipps für die Tauchanzug Anprobe

Taucher Ratgeber
Wie probiert man einen Tauchanzug an? Tipps für die Tauchanzug Anprobe - Wie probiert man einen Tauchanzug an? Neopren Anprobe
Bild zeigt eine Frau in einem Mares neoprenanzug Flexa 3/2 langer Tauchanzug mit Reißverschluss vorne

Was muss man bei der Tauchanzug Anprobe beachten

Der erste Eindruck ist immer der beste, deswegen sollte die Neoprenanzug Anprobe reibungslos laufen, damit du gleich feststellen kannst, ob es sich um den richtigen Tauchanzug handelt oder nicht. Wenn der Taucheranzug schon bei der Anprobe auf Anhieb nicht sitzt, ist er wohl nicht „dein“ Anzug. Daher haben wir ein paar Tipps für dich für eine mühelose Anprobe ohne zu viel Anstrengung und ohne den Anzug zu beschädigen.

Was trägt man unter einem Tauchanzug?

Unter den Neoprenanzug passt im Idealfall nicht so viel Kleidung - Badekleidung ist ausreichend

Der Tauchanzug wird direkt über einem Badeanzug, Bikini oder einer Badehose getragen. Bei Männer empfiehlt es sich, lieber eine etwas enganliegendere Badehose zu tragen die keine Falten unter dem Neoprenanzug schlägt.

Wenn es kalt ist, kann man einen dünnen, geeigneten Unterzieher mit zusätzlichem Kälteschutz noch als Base Layer anziehen. Mehr dazu bei unseren FAQs bei dem Thema „Was zieht man unter dem Tauchanzug an?“

TIPP! Ein Lycra Overall, wie die UV-Schutz Overalls in unserem Tauchshop, können auch unter dem Anzug getragen werden und erleichtern das Anziehen um einiges.

Tauchanzug Anziehen – wie geht das? Was muss ich bei der Anprobe beachten?

Neoprenanzug anzuprobieren muss kein Kampf sein - mit ein paar guten Tipps, geht das ganz einfach

Je dicker der Neoprenanzug, desto anstrengender ist das Anziehen. Gerade für ungeübte, wird das erste mal 7mm Tauchanzug Anziehen eine echte Herausforderung. Ein Tauchanzug soll nämlich eng sitzen, und daher sollte man da nicht hineinschlüpfen können wie in eine Jogginghose, sonst ist der Anzug definitiv zu groß! Etwas Körpereinsatz ist beim Anprobieren angesagt, aber rohe Gewalt sollte es nicht sein – der Anzug ist dann vermutlich zu klein und es könnte auch passieren dass Nähte reißen, daher lieber eine Nummer größer anprobieren.

TIPP! Bei langen Fingernägeln ist besondere Vorsicht geboten, da diese schnell ein Loch in das Material schneiden könnten – eventuell dünne Handschuhe tragen.

TIPP! Zieh erst die Beine so hoch wie möglich, bis der Anzug im Schritt richtig optimal sitzt, und schlüpf erst dann in Oberteil und Ärmeln, das macht das Leben leichter!

Wenn der Anzug oben ist, achtet darauf wie einfach oder schwer sich der Reißverschluss schließen lässt. Der Reißverschluss ist zwar mit einem langen Band ausgestattet damit man diesen alleine schließen kann, aber das erfordert etwas Übung, also lass dir am Anfang ruhig helfen. Wenn der Reißverschluss leicht geschlossen werden kann und hinterher noch Luft am Oberkörper ist, dann ist der Anzug vermutlich etwas zu weit. Wenn du dagegen den Bauch einziehen, die Luft anhalten und noch an beiden Seiten des Anzugs ziehen musst um den Reißverschluss zu schließen, ist er definitiv zu eng.

TIPP! Das Anziehen eines dicken Tauchanzugs sollte nicht länger als ein paar Minuten dauern. Wenn es länger dauert, versuche es mit einem Lycra Unterzieher oder probiere den Anzug eine Nummer größer.

TIPP! Bei grundsätzlichen Schwierigkeiten mit zu engen Neoprenanzug Ärmeln und Beinen, empfehlen wir einen Tauchanzug mit Reißverschlüssen auch an Ärmeln und Beinen – diese lassen sich leichter anziehen und dichten hinterher auch besser ab.

Wie muss der Tauchanzug sitzen?

Ein gut passender Tauchanzug sitzt wie eine zweite Haut und lässt dir ordentliche Bewegungsfreiheit

Bei geschlossenem Reißverschluss muss der Anzug nun im wahrsten Sinne des Wortes „wie angegossen“ sitzen. Du solltest im unteren Rücken Bereich, am Brustkorb und unter den Armen nicht viel Luft haben. Idealerweise schlägt der Anzug an Beinen und Armen keine Falten, wobei eine gute Passform im Oberkörperbereich, der den größten thermischen Schutz braucht, am wichtigsten ist. Hebe die Arme, drehe den Oberkörper und setze dich hin oder gehe in die Hocke – das sollte problemlos funktionieren. Und, am wichtigsten, du solltest frei atmen können ohne dass dein Brustkorb eingeengt wird.

Gerne kannst du dazu bei unseren FAQs auch das Thema „Wie eng muss ein Tauchanzug sitzen“ lesen.

Unser Fazit

Fazit – du brauchst nur ein paar Kleinigkeiten für eine entspannte Tauchanzug Anprobe und zwar Zeit, eine helfende Hand und eventuell einen Lycra Unterzieher wenn es noch einfacher gehen soll.

Achte auf lange Fingernägel und denke an geeignete Badekleidung für unter den Anzug.

Ziehe in aller Ruhe und wie beschrieben den Anzug an und wenn das alles passt (siehe  „Wie eng muss ein Tauchanzug sitzen“) und du dich wohl fühlst, dann hast du vermutlich gerade „DEINEN“ Tauchanzug gefunden! Viel Freude damit!

Woraus besteht ein Atemregler und wie funktioniert er?
Taucher Ratgeber Atemregler
Atemregler - woraus besteht ein Atemregler und wie funktionert er?
10.07.2024
Der Atemregler oder Lungenautomat, ist das Herzstück deiner Tauchausrüstung. Ein komplexes System von dem deine Sicherheit abhängt. Aber wie funktioniert er und woraus besteht er?
Aus was besteht ein Tauchanzug? Material Taucheranzug
Taucher Ratgeber
Woraus besteht ein Tauchanzug oder Wassersport Anzug?
05.07.2024
Man sieht es dem beliebten Tauchanzug auf den ersten Blick nicht an, aber er hat es in sich! Das Material aus dem er besteht, Neopren, hat die Wassersport Welt revolutioniert!
Wie lange hält ein Neoprenanzug? Tauchanzug Haltbarkeit
Taucher Ratgeber
Wie lange hält ein Neoprenanzug?
03.07.2024
Gerade wenn man einen Lieblings-Tauchanzug oder einen teuren Taucheranzug hat, hofft man, dass er lange hält. Die gute Nachricht ist – das liegt (auch) in deiner Hand!