SportDiver Unterwassergehäuse für iPhone® (SL400)
  • Für fast alle iPhone Modelle ab iPhone 7
  • Inkl. Sport Diver Kamera-App für iOS 12
  • Kabellose Verbindung mit dem iPhone über wireless Bluetooh
  • Wasserdicht bis in 40 m Tiefe
Produktbeschreibung lesen

Kategorie: Foto & Video Zubehör


285,00 €
285.00000000

inkl.  USt. Abhängig von der Lieferadresse kann die USt. an der Kasse variieren. Weitere Informationen. Versandfreie Lieferung innerhalb von AT BE BG CY CZ DE DK EE ES FI FR GR HR HU IE IT LT LU LV MT NL PL PT RO SE SI SK , Versand Selection tax zone / country of delivery

UVP des Herstellers: 299,00 €
sofort verfügbar

Lieferzeit DE: 2 - 3 Werktage

Lieferzeit EU: 5 - 8 Werktage

Zubehör zum Mitbestellen:

+ 15,90 €
 



Videos
SportDiver for iPhone® Unboxing & Setup

Unser für Sie empfohlenes Bundle:

SportDiver Unterwassergehäuse für iPhone® (SL400)
SportDiver Pro 2500 Set für iPhone® (SL401)
+ 285,00 €
+ 639,00 €
Gesamtpreis 924,00 € *


 

SportDiver Unterwassergehäuse für iPhone®
(SL400)

Atemberaubende Fotos und actionreiche Videos bis 40 m.

Hauptmerkmale

Für iPhone® 7, 7 Plus, 8, 8 Plus, X, Xr, Xs, Xs Max, 11, 11 Pro Max, SE (2. Generation)*, 12, 12 Mini, 12 Pro, 12 Pro Max

* SportDiver App erfordert Apple iPhone® Betriebssystem iOS 12 oder höher.


Einfache Steuerung - Großer Auslöser und Bedientasten für einfache Bedienung, auch mit dicken Tauchhandschuhen.

Mit dem SportDiver Gehäuse kannst du auf alle beliebten Kameraeinstellungen zugreifen. Werde kreativ mit den erweiterten Kameraeinstellungen. Passe Zoom, Belichtung (EV), automatischen/manuellen Fokus, Weißabgleich, Farbton, Objektivauswahl, RAW+JPEG-Modus, Live-Foto und Hintergrundunschärfe individuell nach deinen Wünschen an (bei verfügbaren iPhone-Modellen). Hinweis: Die Einstellung für Hintergrundunschärfe ist nur bei iPhone®-Modellen mit mehreren Objektiven verfügbar.


Fotos oder Videos aufnehmen – Wechsle einfach zwischen Foto- und Videomodus. Die App verwendet die für jedes iPhone®-Modell kompatible Kameratechnologie.

Doppelter Alarm bei Feuchtigkeitseintritt. Das SportDiver Gehäuse verfügt über „Dual Leak Alarms" - einen internen Feuchtigkeits- sowie einen Vakuumdruckalarm. Diese alarmieren den Taucher mit Displaywarnungen, Audio- und LED-Signalen, falls der Gehäusedruck abfällt oder Feuchtigkeit und Undichtigkeit erkannt werden.


Abnehmbarer Unterwasser-Farbkorrekturfilter - Für natürliche Farben unter Wasser.


Enthält die kostenlose SeaLife SportDiver-Kamera-App für iOS 12 und höher. Diese verzichtet im Gegensatz zu anderen Smartphone-Gehäuse-Apps auf störende In-App-Käufe oder Anzeigen.

Wiedergabe von Fotos und Videos - Der App-Wiedergabemodus zeigt Fotos und Videos in voller Größe mit vertikaler Miniaturansicht an, für ein leichtes und schnelles Finden aller Dateien. Videos werden bei Auswahl automatisch abgespielt, alle Dateien werden zusätzlich auf der iPhone-Kamerarolle gespeichert.


Bluetooth® Wireless Technologie - Das SportDiver Gehäuse stellt mithilfe der drahtlosen Bluetooth® Low Energy (LE) 5-Technologie automatisch eine Verbindung zum iPhone und der SportDiver-App her – Kabel oder Tastenverwendung sind nicht notwendig. Noch ein Plus: Der äußerst geringe Stromverbrauch!


Haltefeder und gummierte Fixierpinne halten das iPhone sicher im Gehäuse und bieten zusätzlichen Stoßschutz.


Erweiterbar mit Sea Dragon Unterwasser Foto- und Videolampen.


Drei 1/4-20 Stativhalterungen – Passend für alle Flex-Connect-Systeme sowie alle Schienen mit Standard-Stativgewinden.


Cam-lock Verschlussmechanismus dichtet das SportDiver Gehäuses einfach und zuverlässig ab.


Betrieben mit zwei AAA Batterien schafft das Gehäuse eine Betriebszeit von über 50 Stunden bei dauerhafter Nutzung. AAA-Batterien sind überall verfügbar, egal wohin dein Abenteuer dich führt.


Anti-Beschlag Design bei Verwendung einer Kapsel Moisture Muncher im Innenraum.


Tiefengetestet bis 40 m – Jedes Gehäuse wird individuell auf die Einsatztiefe getestet.

Spezifikationen
Innenmaße: 160 mm x 79 mm
Kompatible iPhone® Modelle: 7, 7 Plus, 8, 8 Plus, X, Xr, Xs, Xs Max, 11, 11 Pro Max, SE (2. Generation), 12, 12 Mini, 12 Pro, 12 Pro Max
Tiefe: Bis 40 m
Batterie: 2x AAA Batterien (Alkaline oder NiMH)
Batterielaufzeit: 50 Stunden
Zwei LED-Anzeigen: Undichtigkeitsalarm und Druckanzeige:
Blinkt Grün, wenn kein Vakuumdruck aufgebaut wurde.
Leuchtet Grün, wenn der Vakuumdruck in Ordnung ist.
Blinkt rot, wenn Feuchtigkeitseintritt festgestellt wird.
Status der Stromversorgung / Drahtlosverbindung
Blinkt blau, wenn eingeschaltet und nicht drahtlos verbunden,
Leuchtet blau, wenn eingeschaltet und drahtlos verbunden.
Wireless-Technologie: Bluetooth® Low Energy (LE)
App-Sprache: Englisch
Bedienungsanleitung: Inklusive gedruckter Bedienungsanleitung in Englisch. Spanisch, Deutsch, Französisch, Italienisch und Niederländisch zum Download auf der SeaLife-Website verfügbar.
Bedienelemente: Verschluss, Modus, Auf (Zoom / Fokus +), Ab (Zoom / Fokus -), Wiedergabe und Kameraeinstellungen.
Betriebstemperatur: Unterwasser: 33°F bis 110°F
Land: 0°F bis 120°F
Lagertemperatur: -20 °F bis 140 °F
O-Ring: Haupt-O-Ring: TPE (erfordert mitgeliefertes Silikonfett)
Objektivanschluss: Optischer Glaslinsenanschluss. Der Objektivrahmen ermöglicht das Anbringen eines Farbkorrekturfilters unter Wasser.
LCD-Fenster: Optisches Polycarbonat-Vollbild-Anzeigefenster
(Displayschutzfolie separat optional erhältlich.)
Stativhalterung: Drei Standard- ¼-20-Stativgewinde zum Anbringen von Zubehör.
Trageband: SeaLife Deluxe gepolstertes Trageband mit Befestigungsclip.
Material: Polycarbonatgehäuse mit 304-316 Edelstahl und hart-eloxierten T6061 Aluminiummetallbeschlägen.
Außenmaße: 213,1 mm x 125,7 mm x 54,8 mm
Gewicht: Nur Unterwassergehäuse 641g – zuzüglich iPhone®-Gewicht, um den Gesamtauftrieb zu berechnen.
Auftrieb: Positiv 100g nur UW-Gehäuse - abzüglich iPhone®-Gewicht, um den Gesamtauftrieb zu berechnen.
Garantie: 1 Jahr eingeschränkte Garantie oder länger, abhängig von den gesetzlichen Vorschriften.
Zertifizierung: CE, ROHS, FCC (FCC-ID: 2ACKF-SL400)
SportDiver App für iOS
App-Kompatibilität: iOS 12 und höher.
Hinweis: Die SportDiver Kamera App unterstützt iPhone®s, auf denen die aktuellen und früheren iOS-Versionen von Apple ausgeführt werden können. Vorbehaltlich von Apple festgelegte Änderungen.
Modi: Foto - Nimmt mit jedem Druck auf den Auslöser ein einzelnes Bild auf.
Video - Drücke den Auslöser, um die Videoaufnahme zu starten / zu stoppen.
Einstellungen – Passe die Einstellungen der iPhone®-Kamera an (siehe unten).
Wiedergabe – Zeige Fotos und Videos an.
Einstellungen: Belichtungswert (EV): -3,0 oben +3,0 in .3 Stoppschritten
Fokus: Automatisch oder manuell
Weißabgleich (WB): Automatisch oder manuell (3000K bis 8000K)
Farbton: +150 bis -150 Farbtönung
Objektiv: Wähle ein oder mehrere Objektive aus (abhängig vom Telefonmodell)
RAW + JPEG RAW-Bilddatei aufnehmen (abhängig vom Telefonmodell)
Live-Foto: Ein oder aus (Nimmt 1 Sek. Videoclip vor der Bildaufnahme auf)
Hintergrundunschärfe: Ein oder aus (wie im Porträtmodus auf iPhone® mit mehreren Objektiven)
Energiesparen: Aus, 1, 2 oder 5 min. (Bildschirm Dimmung, einschalten durch Drücken einer beliebigen Taste)
Anzeigehelligkeit: Von 10% bis 100%
Undichtigkeitsalarm ein oder aus (Audioalarm und Warnmeldung, wenn Feuchtigkeitseintritt festgestellt wird)
Löschfunktion: Ja, zweimaliges Drücken des OK-Knopfes, um ausgewählte Dateien im Wiedergabemodus zu löschen.
Batteriestandsanzeige: Zeigt die verbleibende Batteriedauer von iPhone® und Gehäuse an
Zoom: Ja, von 1x bis 10x in 0.5x Schritten

SportDiver Unterwassergehäuse für iPhone Unterwasser-Farbkorrekturfilter
Vakuumpumpe Fixierpinne (12x Klein, 12x Medium und 12x Groß)
Ersatz-O-Ringe (1x Haupt-O-Ring und 1x Vakuum-Check-Port-O-Ring)
O-Ring-Fett
O-Ring Entfernungswerkzeug
Deluxe Armband mit Clip
Moisture Muncher sample pack (1 Kapsel)
AAA Alkaline Batterien (2)
EVA-Tragetasche

SportDiver Gehäuse

1. Wichtige Produktinformation

2. iPhone 11 / 12 Pro Max in das SportDiver Gehäuse einlegen

3. Das Gehäuse lässt sich nicht öffnen

4. “Keep pumping” oder “Leak Detected” Nachricht erscheint während der 3,5-minütigen Leckage-Analyse

5. Leak Alarm erscheint sobald das Gehäuse eingeschaltet wird

6. Befestigen der Handschlaufe am Unterwassergehäuse

7. Beschlagen der Gehäuselinse

8. Lichtflecken auf dem Foto

9. Siri wird gestartet, wenn das iPhone in das Gehäuse gesteckt wird

SportDiver App

10. Leak Alarm wird beim Einsetzen des Telefons in das Gehäuse aktiviert

11. iPhone „Back Tap“-Funktion wird unter Wasser aktiviert

12. Der Windows Computer spielt keine .MOV Videos ab

13. Tastenreaktion im Menü „Objektiveinstellungen“ ist langsam

14. Die Einstellungen im Menü sind nicht sichtbar

15. Vakuumdruckprüfung (Leckanalyse) funktioniert nicht in großer Höhe

16. Bildschirmsymbole überlagern sich

 

1. Wichtige Produktinformation

Stelle sicher, dass du und das SportDiver-Gehäuse völlig trocken sind, wenn du den Vakuumdruck ablässt und den wasserdichten Verschluss öffnest. Das Lösen des Drucks mit einem nassen Finger führt dazu, dass Wassertropfen schlagartig in das Gehäuse und die interne Elektronik gezogen werden. Die Nichtbeachtung dieser wichtigen Anweisungen kann dazu führen, dass der Leckalarm ausgelöst und die Elektronik beschädigt wird.

2. iPhone 11 / 12 Pro Max in das SportDiver Gehäuse einlegen

Ersetzen Sie die voreingelegten mittleren Gummigriffschalen durch die kleinen Griffschalen.  Die kleinen Griffschalen befinden sich in dem weißen Umschlag, der dem SportDiver beiliegt. Einzelheiten findest du auf Seite 14 des Handbuchs.

 

 

 

 

 

 

3. Das Gehäuse lässt sich nicht öffnen

Der interne Vakuumdruck muss abgebaut werden, bevor das Gehäuse geöffnet werden kann. Schraube die Kappe des Vakuum-Rückschlagventils ab. Bewege das gelbe 1-Wege-Ventil aus Gummi mit der Fingerspitze zur Seite, um den Druck abzulassen.  Drücke das Ventil dabei nicht nach unten, da der Druck dadurch nicht abgelassen wird.  Du kannst auch einen stumpfen Gegenstand, z. B. eine Stiftkappe, verwenden, um das Ventil seitlich zu bewegen. Verwende aber niemals einen scharfen oder spitzen Gegenstand in der Nähe des 1-Wege-Gummiventils.  

4. “Keep pumping” oder “Leak Detected” Nachricht erscheint während der 3,5-minütigen Leckage-Analyse

Die wahrscheinlichste Ursache für die Meldung „Keep Pumping“ ist ein Wärmestau im Inneren des abgedichteten Gehäuses. Nach dem Erreichen des „guten“ Vakuumdrucks und dem Beginn der 3,5-minütigen Leckanalyse erhöht der Wärmestau den Luftdruck und verringert den Vakuumdruck. Um einen Hitzestau zu vermeiden, lass das Gehäuse sich an die Umgebungstemperatur anpassen, bevor du die Leckanalyse startest. Mit anderen Worten, wenn du ein kühles Gehäuse [aus einem klimatisierten Raum] in ein warmes tropisches Klima bringst, führt dies zu einer Wärmeausdehnung innerhalb des versiegelten Gehäuses, was vermieden werden kann, indem du das Gehäuse sich an die Umgebungstemperatur anpassen lässt. Vermeide auch, dass das Gehäuse direktem Sonnenlicht ausgesetzt wird. Wenn die Meldung „Keep Pumping“ immer noch erscheint, versuche nach Erreichen des „GOOD“-Zielvakuumdrucks eine zusätzliche ½ bis 1/3-Pumpe zu geben. Das Manometer sollte im „GOOD“-Bereich bleiben. Dieser kleine zusätzliche Vakuumdruck sollte dabei helfen, jegliche Wärmeausdehnung auszugleichen, insbesondere in heißem tropischen Klima.

5. Leak Alarm erscheint sobald das Gehäuse eingeschaltet wird

Der vergoldete Feuchtigkeitssensor befindet sich an der rechten unteren Innenseite des SportDiver-Gehäuses. Der Leckagealarm wird aktiviert, wenn irgendetwas Leitfähiges den Feuchtigkeitssensor berührt – Ihr Finger, Wassertropfen, Schmutz/Rückstände usw. Wenn der Alarm jedes Mal ausgelöst wird, wenn du das Gehäuse einschaltest, befinden sich möglicherweise Wassertropfen auf oder hinter dem Feuchtigkeitssensor oder der Sensor ist irgendwie beschädigt. Versuche diese Tipps zur Fehlerbehebung: Schalte das Gehäuse aus. Verwende ein Baumwolltuch, um den nassen Sensor zu reinigen und zu trocknen.

 

 

 

 

 

 

Wenn der Leckagealarm beim Einschalten des Gehäuses immer noch aktiviert wird, verwende einen dünnen Streifen Seidenpapier, um Wassertropfen, die sich hinter dem Feuchtigkeitssensor befinden, aufzuwischen, insbesondere auf der Rückseite des Feuchtigkeitssensors in der Nähe des Leitungskabels. Wenn der Leckaagelarm immer noch jedes Mal aktiviert wird, setze eine neue Moisture Muncher-Trockenmittelkapsel in das Gehäuse ein und halte die Dichtung der hinteren Gehäusetür einen Tag lang verschlossen. Für eine schnellere Trocknungslösung verwende einen Haartrockner auf niedriger Hitze / niedriger Gebläsedrehzahl. Richte die warme Luft für ca. 5 Minuten auf den nassen Sensor. Achte darauf, dass das Gehäuse nicht überhitzt wird. Wenn die obigen Informationen das Problem nicht beheben, wende dich bitte an den SeaLife Service in deinem Land.  

 

6. Befestigen der Handschlaufe am Unterwassergehäuse

Das mit der SportDiver UW-Gehäuse mitgelieferte Gehäuse-Armband wird wie unten gezeigt am Gehäuse befestigt. Befestige das geschlungene Ende der Nylonschnur durch den Anschluss des Gehäusebandes (A). Der Clip (B) dient zur Befestigung der Kamera am D-Ring deines Tarierjackets. Stelle den Schiebeverschluss (C) so ein, dass er sich fest um dein Handgelenk legt.  

7. Beschlagen der Gehäuselinse

Feuchte Luft oder Wassertropfen, die im Unterwassergehäuse eingeschlossen sind, können an der kühleren Glaslinsenöffnung kondensieren und ein Beschlagen verursachen. Hier ist die beste Methode, um Beschlagen zu verhindern:

  1. Achte darauf, dass keine Wassertropfen in das Innere des Gehäuses gelangen. Selbst ein einziger Wassertropfen kann verdampfen und an der Linsenöffnung kondensieren (beschlagen).
  2. Das Telefon muss vollständig trocken sein, bevor du es in das Unterwassergehäuse einlegst.
  3. Lege das Telefon und das Gehäuse in einer trockenen Umgebung ein, z. B. in einem klimatisierten Raum. Dadurch wird vermieden, dass sich feuchte Luft im Inneren ansammelt.
  4. Vermeide es, das Gehäuse heiß werden zu lassen oder längere Zeit in direktem Sonnenlicht liegen zu lassen.
  5. Vermeide es, das Gehäuse in einer feuchten Umgebung zu öffnen. Wenn du das Telefon zwischen den Tauchgängen aufladen musst, stelle sicher, dass du und das Telefon trocken sind, bevor du das Gehäuse öffnest.
  6. Verwende eine frische Moisture Muncher-Trockenmittelkapsel (Artikel Nr. SL911) im Inneren des Gehäuses.

8. Lichtflecken auf dem Foto

Lichtflecken in der oberen linken Ecke können auftreten, wenn sich ein helles Licht oder Sonnenlicht hinter dir befindet und sich ein Luftspalt über dem Telefon befindet. Das Licht dringt durch den Luftspalt und wird von der Innenseite der Glaslinsenöffnung reflektiert. Dies tritt eher an Land und nicht unter Wasser auf. Um diese Blendung zu verhindern, klebe ein kleines Stück schwarzes Klebeband auf die Innenseite des Gehäuses, um den Luftspalt zu füllen.

 

9. Siri wird gestartet, wenn das iPhone in das Gehäuse gesteckt wird

Die Lautstärketaste wird versehentlich gedrückt. Verschiebe die Gummigrifflaschen so, dass sie die iPhone-Tasten nicht berühren. Einzelheiten findest du auf Seite 14 des Handbuchs.  

10. Leak Alarm wird beim Einsetzen des Telefons in das Gehäuse aktiviert

Dein Finger ist leitfähig wie Wasser, daher wird bei Berührung des Wassersensors der Alarm ausgelöst. Vermeide es, den Feuchtigkeitssensor zu berühren. Wenn der Alarm versehentlich ausgelöst wird, schalte das Gehäuse aus und wieder ein. Einzelheiten findest du auf Seite 21 des Handbuchs.

11. iPhone „Back Tap“-Funktion wird unter Wasser aktiviert

Back Tap ist eine neue Funktion in iOS 14, die ausgewählte Aufgaben ausführt, wenn du 2 oder 3 Mal auf die Rückseite des Telefons tippst. Back Tap sollte ausgeschaltet werden, wenn sich das Telefon im Gehäuse befindet, da es versehentlich die Aufgabe ausführen und die SportDiver-App schließen kann, wenn das Gehäuse angestoßen oder gestoßen wird.  

12. Der Windows Computer spielt keine .MOV Videos ab

Wir empfehlen den VLC MEdia Player zum Abspielen der Videos. Er kann hier kostenfrei runtergeladen werden.  

13. Tastenreaktion im Menü „Objektiveinstellungen“ ist langsam

Die Objektiveinstellung hat eine 1-sekündige Verzögerung beim Objektivwechsel. Das ist für eine stabile App-Leistung notwendig.  

14. Die Einstellungen im Menü sind nicht sichtbar

Ändere die Einstellung „Display & Helligkeit“ des iPhones vom Modus „Dunkel“ in den Modus „Hell“. Ein zukünftiges App-Update wird es dir ermöglichen, das gesamte Menü im dunklen Modus zu lesen.  

15. Vakuumdruckprüfung (Leckanalyse) funktioniert nicht in großer Höhe

Die Druckprüfung des SportDiver-Gehäuses (Leckageanalyse) funktioniert bis zu einer Höhe von 1829 m / 6000 ft(11,8 psia). In größeren Höhen zeigt die LED-Statusanzeige des SportDivers einen roten/grünen/gelben Fehlercode an.  

16. Bildschirmsymbole überlagern sich

Die Symbole auf der rechten Seite überlappen wie oben gezeigt, wenn die Anzeigeeinstellung auf „Vergrößerte Ansicht“ eingestellt ist. Gehe zu den Einstellungen deines iPhones >>> Anzeige & Helligkeit und ändern Sie die Anzeigeeinstellung auf „Standard“-Ansicht.